Rezepte und Menüs

Hier finden Sie immer eine Auswahl an exquisiten Menüs und trendigen Speisen, zusammengestellt nach der aktuellen Jahreszeit. Schnell und einfach gekocht! Alle Mengenangaben sind für 2 Personen.

Salate

Radieschensalat

2 Bund Radieschen, 100 g Magerkäse mit 25% F.i.T. oder Frischkäse mit 10 % Fettgehalt,  1 Bund Frühlingszwiebeln, Essig, Rapsöl,  Salz, Pfeffer, Kresse

Radieschen waschen, putzen und in Scheiben schneiden, ebenfalls die Zwiebeln, Käse würfeln, mit Rapsöl, Salz, Pfeffer und Essig marinieren und mit Kresse anrichten
Spargel auf Rucola mit Pesto und Parmesan

500 g Spargel, 1Tl Salz,   Pfeffer, Salz, 2 El Pesto, Rucola, geriebenen Parmesan, 1 hart gekochtes Ei klein gehackt

Den Spargel schälen und im heißen Wasser mit etwas Salz ca. 15 Minuten garen, Rucola waschen und auf die Teller verteilen, dann den Spargel darauf setzen,  je einen EL Pesto über den Spargel verteilen und mit frisch geriebenen Parmesan und klein gehackten Ei  garnieren.


Roter Heringsalat

150 g Heringsfilet, 2 Karotten,  1 rote Beete gekocht, 1 Apfel, geschält und würfelig geschnitten, 2 Essiggurkerl, 1 Zwiebel, 200 g Naturjoghurt, 1 El Senf, Salz, Pfeffer aus der Mühle, etwas Gurkerlwasser, Dille

Karotten putzen, waschen, kleinwürfelig schneiden und kochen, danach  abseihen. Essiggurkerl und Rote Beete klein schneiden, Heringfilets  in 2 cm große Streifen schneiden, Zwiebel schälen und klein schneiden.
Alle Zutaten in eine Schüssel geben, mit Joghurt und  etwas Gurkerlwasser binden. Mit Salz,  Pfeffer und Senf abschmecken. Dazu passt gut Roggenvollkornknäckebrot.


Geräuchertes Forellenfilet auf Frühlingssalate und Radieschen

2 Forellenfilets, Frühlingssalate, 1 Bund Radieschen, einige Frühlingszwiebeln, etwas Olivenöl

Frühlingssalate salzen, pfeffern  und mit Apfelessig und Olivenöl beträufeln, das geräucherte Forellenfilet darauf setzen, und mit  den zerteilten Radieschen garnieren.

Suppen

Wildkräutersuppe mit Haferflocken

50 g Haferflocken, 1 Karotte, 1 Sellerieknolle, 0,5 l Gemüsesuppe, 1 handvoll abgezupfter Wildkräuter wie Brennnessel-, Bärlauch-, Löwenzahnblätter, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
Die Haferflocken in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, Karotten raspeln, Sellerie schälen und ebenfalls raspeln. Alles in einem Topf geben und mit Gemüsesuppe  aufgießen. Kurz köcheln lassen bis das Gemüse bissfest ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Ganz zum Schluss die gehackten und entstielten Wildkräuter in die Suppe geben und kurz aufkochen lassen.


Bärlauchsuppe

1 Zwiebel, 100 g Bärlauch, 2 El Olivenöl, ½ Gemüsebrühe, 1 Kartoffel, Salz, Pfeffer, etwas gehackte Petersilie

Zwiebel fein hacken und in Olivenöl glasig dünsten,  Bärlauchblätter waschen in kleine Stücke schneiden und dazugeben und mit der Gemüsebrühe aufkochen. Die geschälte Kartoffel in die Suppe reiben und noch 20 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. Mit dem Stabmixer alles pürieren und mit Petersilie garnieren.


Zuckererbsencremesuppe mit Garnelen

½ l Gemüsebrühe, 250 g Zuckererbsen, ½ Bund Frühlingszwiebel, 1 Bund frische  Petersilie, 8 Garnelen, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Olivenöl

Erbsen in einem Topf weich kochen, abseihen und kalt abschrecken. Die frische Petersilie klein hacken und mit den Erbsen in die Suppe geben. Die Zwiebeln klein schneiden und in etwas Olivenöl glasig dünsten, zur Suppe geben und pürieren. Die ausgelösten Garnelen in Olivenöl kurz an beiden Seiten anbraten und zur Suppe geben und mit Pfeffer aus der Mühle verfeinern.

Haupgerichte

Bärlauchlaibchen mit Salatgarnitur

100 g Bärlauch oder Blattspinat, 150 g Kohlrabi fein geraspelt, 50 g Frühlingszwiebel, 100 g Magertopfen, 1 Ei,  50 g Dinkelmehl,  1 EL geriebenen Parmesan, 1 MS Muskat,  Salz, Pfeffer,
80 g Blattsalate, 100 ml  Joghurt , Salz, Pfeffer, Schnittlauchröllchen

Bärlauch oder Spinat waschen, Stiele entfernen und mit heißem Wasser überbrühen, ausdrücken und  klein hacken. Frühlingszwiebel in kleine Streifen schneiden und mit Kohlrabi, Topfen, Ei, Dinkelmehl und Parmesan vermischen. Aus der Masse 4 Laibchen formen und diese im Backrohr auf einer beschichteten Backfolie bei 160 Grad cirka 20 Minuten backen. Mit einer Salatgarnitur und einem  Jogurtdressing und Schnittlauchröllchen anrichten.


Vollkorntoast mit Bananen-Avocado-Curry-Creme und gebratenen Garnelen

4 Scheiben Vollkorntoast, 1 reife Avocado, 1 Banane, ½ Apfel gewürfelt, Saft einer halben Zitrone, 1 Prise Kreuzkümmel, 1 Tl  milder Curry,
10 große Garnelen ausgelöst, einige Rucolablätter

Die geschälte und entkernte Avocado zusammen mit der Banane grob zerdrücken, Apfelwürfel, Zitronensaft und Gewürze zufügen und mit etwas Salz verrühren.
Die Garnelen mit Salz und Pfeffer würzen und kurz in Olivenöl anbraten.
Getoastete Toastscheiben  mit Avocado Creme bestreichen, mit  Garnelen belegen und mit Rucolablätter  garnieren.


Forelle auf warmen Rucola mit Erbsencreme

2 Forellen, küchenfertig, 2 Knoblauchzehen gepresst, Saft einer Zitrone, 200 g Rucola, 1 Zwiebel, 12 Cherrytomaten, 30 g Pinienkerne,  Meersalz, Pfeffer aus der Mühle, etwas geriebene Muskatnuss, Olivenöl,
350 g grüne Erbsen, ¼ l Gemüsebrühe, 1El Olivenöl, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
Erbsen kochen, abseihen und mit Gemüsebrühe, Olivenöl, Salz und Pfeffer im Stabmixer fein pürieren.

Forellen waschen, trocken tupfen,  salzen und mit Knoblauch einreiben. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen,  Forellen einlegen und von beiden Seiten schon anbraten, Hitze reduzieren und gar braten.
Zwiebel schälen, klein schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl glasig dünsten. Cherrytomaten dazugeben und anbraten. Gewaschenen  Rucola zugeben und kurz zusammenfallen lassen. Zuletzt Pinienkerne dazugeben und mit Muskatnuss, Meersalz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Forellen mit Rucola  und Erbsencreme auf 2 Tellern anrichten.


Maischolle in Weißweinolivensauce und gefülltem Kohlrabi

2 Maischollen, Salz, Pfeffer, etwas Olivenöl, 8 schwarze Oliven, Saft von einer halben Zitrone, 1 Glas trockener Weißwein,
2 kleine Kohlrabi, 1 Bund Petersilie, 6 Garnelen, etwas Creme Fraiche, 1 kleine Schalotte, Olivenöl,

Maischollen mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und in einer Pfanne mit Olivenöl  abbraten,  die entkernten Oliven in Scheiben schneiden, beifügen  und mit Wein und Zitronensaft gar dünsten.

Kohlrabi schälen, etwas abflachen und aushöhlen, so dass eine  mindestens 1 cm dicke Wand bleibt, dann bissfest in Salzwasser kochen.
Für die Sauce das Fruchtfleisch klein schneiden, die Schalotte in etwas Olivenöl glasig dünsten, das Fruchtfleisch dazugeben, salzen, pfeffern, etwas Wein beifügen und gar kochen. Zum Schluss mit Creme Fraiche verfeinern, erkalten lassen und mit dem Stabmixer pürieren. Petersilie fein hacken, die Garnelen mit etwas Öl in einer Pfanne auf beiden Seiten abbraten, den Kohlrabi mit der Sauce füllen, den Garnelen und der Petersilie garnieren und zu den Maischollen  servieren.


Schweinsmedaillons mit Spargel

300 g Schweinsmedaillons, 500 g grüner oder weißer Spargel, etwas Gemüsebrühe, 2 El Olivenöl, etwas Zucker, frischem Basilikum, 1 El Pesto

Die Medaillons salzen, pfeffern und in Olivenöl scharf anbraten und mit etwas Gemüsebrühe aufgießen und gar braten
weißen Spargel schälen und unteres Ende wegschneiden, bei Grünem nur das untere Ende wegschneiden und in einem Spargeltopf mit etwas Zucker bissfest kochen.
Sofort mit den Medaillons auf Tellern anrichten und mit Pesto verfeinern und Basilikumblätter garnieren.

Der süße Abschluss

Erdbeersalat mit grünen Pfefferkörnern

1 Becher Erdbeeren, 1 Tl Agavensirup, frisch geriebenen grünen Pfefferkörner

Erdbeeren waschen und klein schneiden mit Agavensirup abmischen und mit grünen Pfeffer verfeinern.


Rhabarber-Erdbeer Kompott

200 g Rhabarber. 100 g Erdbeeren, etwas Agavensirup, 1/2l Wasser, 1 Zimtrinde, 4 Gewürznelken

Rhabarber schälen und in cirka 2 cm große Stücke schneiden. Erdbeeren waschen und teilen, Wasser, Agavensirup, Zimtrinde und Nelken einige Minuten aufkochen, Rhabarberstücke zugeben und kernig kochen. Gewürze entfernen, Rhabarber im Sud etwas auskühlen lassen und in Kompottschalen servieren.


Mohnrolle  mit Gänseblümchen

5 Dotter, 1 ganzes Ei, von 5 Eiern Schnee und 1 Prise Salz, 100 g Vollzucker, 50 g geriebenen Mohn, 50 g geriebene Mandeln, 1 MS Weinstein-Backpulver, 1 EL Rum, 2 EL lauwarmes Wasser
100 g  Himbeermarmelade mit 70%igem Fruchtanteil, Kokosraspeln zum bestreuen, zum Garnieren Gänseblümchen oder Rosenblätter

Dotter, ganzes  Ei, Vollzucker, Rum und Wasser fein schlagen, nachher Mohn mit Backpulver und  Mandeln einrühren. Zuletzt den mit einer Prise Salz steif geschlagenen Schnee vorsichtig unterheben.  Ein Backblech mit Papier auslegen etwas einfetten und die Masse darauf streichen. Cirka 20 Minuten bei 180 Grad backen.
Den fertig gebackenen noch warmen Kuchen zu einer Rolle formen, das Papier abziehen, erkalten  lassen und mit  Himbeermarmelade füllen und glasieren. Mit Kokosraspeln bestreuen und Gänseblümchen garnieren.